Sehr geehrte Mitglieder, liebe Musikfreunde,


der diesjährige Rotary Jugend-Musikpreis war wieder ein voller Erfog. Mit Freude können wir bekanntgeben, dass der 17-jährige Teilnhemer Xingyu Lu aus China den 1. Preis gewonnen hat. Mit seiner Darbietung u.a. von Trois Mouvement de Pétrouchka von Igor Strawinsky konnte er die Jury - bestehend aus Ritva Sjörstedt, Peter Vogel und Gerhard Vielhaber - überzeugen.

Den 2. Platz erreichte der 14-jährige Levi Julius Sochor, den 3. Platz teilen sich die 13-jährige Carmen Geutjes und der 14-jährige Matteo Weber. Der Publikumspreis wurde an Carmen Geutjes verliehen.

Die Teilnehmer für 2018 werden wir Ihnen an dieser Stelle im Dezember 2017 vorstellen.

 


 

Rotary Jugend-Musikpreis 2017


Internationaler Klavierwettbewerb


Vorverkaufsstart am 10. Januar 2017!


Am Sonntag, den 12. Februar 2017, findet ab 17 Uhr im Forum am See auf der Lindauer Insel bereits zum 16. Mal der Internationale Klavierwettbewerb um den Rotary Jugend-Musikpreis des Rotaryclubs Friedrichshafen-Lindau statt. In welche Höhen der Weg über diesen Wettbewerb führen kann zeigen beispielsweise die ehemaligen Laureaten Alice Sara Ott, die u.a. 2010 den Echo Klassik erhielt, oder Alexej Gorlatch, der 2011 neben vielen anderen großen Wettbewerben den ersten Preis beim ARD-Wettbewerb in München gewann.


Seit 2002 veranstaltet der Internationale Konzertverein Bodensee e.V. gemeinsam mit dem Rotary-Club Friedrichshafen-Lindau diesen öffentlichen Jugendmusikwettbewerb mit vier ausgewählten hochbegabten Pianisten, deren Können sich an der Spitze der Altersklasse bis 18 Jahren orientiert. Es winken Stipendien in Höhe von 2.000 Euro für den Erstplatzierten und 1.500 Euro für den Zweitplatzierten. Der dritte Preis, der mit einem Stipendium von 750 Euro verbunden ist, wird wieder zweimal vergeben. Eine dreiköpfige fachkundige Jury beurteilt die Leistungen und vergibt anschließend die Preise. Aber auch das Publikum hat die Möglichkeit, unabhängig vom Juryurteil seinen Favoriten des Wettbewerbs zu wählen. Dieser Publikumspreis ist mit 250 Euro dotiert.


Die vier Teilnehmer, die in 2017 antreten, sind die 13-jährige Carmen Geutjes aus Duisburg, der 17-jährige Xingyu Lu aus China, der 14-jährige Levi Julius Sochor aus Deutschland und der 14-jährige Matteo Weber aus Aalen.

 

CarmenGeutjes1 002_c_10_15cm_300dpi 064218_2016-12-16_13-26-40_07 DSC_3212-1web

Carmen Geutjes          Xingyu Lu                  Levi Julius Sochor     Matteo Weber

 

 

Kartenvorverkauf



Lindaupark i-Punkt +49 (0) 83 82 277 560
Stadttheater Lindau +49 (0) 83 82 944 560
LTK GmbH +49 (0) 83 82 26 00 3

 



Tickethotline

(0,14 €/Min. Festnetz, max. 0,42 €/Min. aus allen Mobilfunknetzen)

+49 (0) 1806 700 733


sowie bei allen Reservix-Vorverkaufstellen und übers Internet

 

 

TICKETS I II III
Normalpreis 40.-€ 30.-€ 25.-€
ermäßigt 36.-€ 26.-€ 21.-€





 

Konzertkasse: ab 16 Uhr

 

Weitere Informationen unter www.konzertverein.com

www.konzertverein.com

 

Tickets gibt es Hier!


 



 

 

 

Das war der Rotary Jugend-Musikpreis 2012

Abschluss_Rotary_2012Homepage

von links nach rechts stehend:

Rolf Thomann, Präsident der RC FN-LI,

Patrick Siegle, 2. Preis,

Annique Göttler, 3. Preis,

Lan Pao Hsu, 3. Preis,

Hao Zi Yoh, 1. Preis und Publikumspreis

Klavierwettbewerb für Pianisten bis 18 Jahre

Das spannende Wettbewerbskonzert mit vier jungen, hochbegabten Pianisten um den Rotary Jugend-Musikpreis des Rotaryclubs Friedrichshafen-Lindau wird vom Internationalen Konzertverein Bodensee unter der Leitung von Pianist Peter Vogel ausgerichtet. Um möglichst viele junge Musikfreunde anzusprechen, beginnt das Konzert im Lindauer Forum am See seit 2010 immer um 17 Uhr.

Gemeinsam mit dem Rotary-Club Friedrichshafen-Lindau veranstaltet der Konzertverein seit 2002 diesen öffentlichen Jugendmusikwettbewerb mit vier ausgewählten hochbegabten Pianisten, deren Können sich an der internationalen Spitze der Altersklasse bis 18 Jahre orientiert. Es winken Stipendien in Höhe von 1.500 Euro für den Erstplatzierten und 1.000 Euro für den Zweitplatzierten. Der dritte Preis, der mit einem Stipendium in Höhe von 500 Euro verbunden ist, wird wieder zweimal vergeben. Das Publikum vergibt einen vom Juryurteil unabhängigen und mit 250 Euro dotieren Publikumspreis.

Die bisherigen Preisträger dokumentieren eindrucksvoll das hohe Niveau des Wettbewerbs: der chinesische Pianist When Yu Shen gewann 2002 mit nur 14 Jahren den ersten Wettbewerb und nur zwei Jahre später sensationell den 2. Preis der renommierten Internationalen Queen Elisabeth Competition in Brüssel. Ebenso Igor Levit, der mittlerweile Preisträger des namhaften Arthur Rubinstein Wettbewerb in Tel Aviv ist. Alice Sara Ott, Laureatin beim Wettbewerb 2003, hat seit 2008 einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon und gastiert mittlerweile mit namhaften Orchestern auf den großen Podien der Welt. Shaun Choo aus Singapur, Gewinner des Jahres 2006, steht ebenfalls am Anfang einer internationalen Karriere. Er war zuletzt im Rahmen des Klavierfestivals 2009 und als Gast eines ausverkauften Solorecitals im Oktober 2009 in Lindau zu Gast. 2010 war er Gewinner zahlreicher renommierter Wettbewerbe, u.a. des ZF-Musikpreises.

Vier Teilnehmer treten zu jedem Auswahlkonzert an. Ihnen stehen jeweils 20 bis 25 Minuten zur Verfügung, ihr Können zu zeigen. Die jungen Pianisten spielen eine Sonate der Wiener Klassik sowie freigewählte Werke des 19. oder 20 Jahrhunderts. Eine dreiköpfige fachkundige Jury beurteilt die Leistungen und vergibt anschließend die Preise.

Die Gewinner des Wettbewerbs 2011

RJMP_2011

Teilnehmer 2011:

Shih-Yu Tang aus Freiburg (2. Preis und Publikumspreis),

Marcel Tienhao Mok aus Stuttgart (3. Preis),

Marie-Thérèse Zahnlecker aus Würzburg (3. Preis) und

Johannes Chen aus Hannover (1. Preis).

Die Gewinner des Wettbewerbs 2010

rotary_jmp_2010

Von links: Robin Giesbrecht, Julia Hermansky, Khosrow Rafiy (Präsident Rotary Club), Patricia Hu und

Aaron Pilsan, Gewinner des Rotary Jugend-Musikpreises 2010.

 

Abschluss_Rotary_2012Homepage

von links nach rechts, stehend:

Rolf Thomann (Präsident der Rotary Club FN-LI),

Patrick Siegle 2. Preis,

Annique Göttler, 3. Preis,

Lan Pao Hsu, 3. Preis,

Hao Zi Yoh, 1. Preis und Publikumspreis